Absolventen

28 Ergebnisse

Lena Plesiutschnig

Beachvolleyballerin
Damenteam Nr. 1

„Für mich als Leistungssportlerin ist ein passendes Studium echt wichtig, um nach meiner aktiven Karriere eine Karriere danach bestmöglich vorzubereiten. Es war sehr schwer, ein passendes Studium zu finden. 
Durch die regelmäßigen Live-Online-Vorlesungen, die Präsenzwochenenden und die flexiblen Prüfungstermine bei Verhinderungen durch Wettkämpfe oder Trainingslehrgänge, bietet dieses Format für mich als Leistungssportlerin die optimale Möglichkeit, doch noch ein Studium zu absolvieren. Außerdem fände ich es cool, wenn künftig auch andere, zeitlich unter Druck stehende Berufstätige teilnehmen. Der Austausch mit uns Sportler/innen wäre spannend!“

Kathi Schützenhöfer

Beachvolleyballerin
Damenteam Nr. 1

„Ich habe bereits drei verschiedene Studiengänge an der Hauptuniversität Wien und an der KF in Graz in den letzten 5 Jahren angefangen. Jedoch musste ich alles nach nur einem Semester abbrechen, da ein normales Studium nicht mit dem Profisport zu vereinbaren ist. Dieser MBA-Lehrgang ist deshalb perfekt für alle Spitzensportler, wir können dank der Onlinevorlesungen immer dabei sein, die wenigen Präsenztage sind mit dem Sport zu vereinbaren und wenn mal ein Termin nicht wahrgenommen werden kann, gibt es immer eine Lösung die Leistung nachzubringen. Ohne diesem MBA würde ich und viele andere Profisportler nach Ende der Karriere ohne Ausbildung dastehen und der Weg in das Berufsleben wäre nicht so einfach. Ich würde dieses Studium allen empfehlen, da einem inhaltlich-fachlich alles geboten wird.“

Niki Zitny

ehemaliger Golf-Profi
Sportdirektor Golfverband

„Auch als Profi-Sportler darf man nicht vergessen, dass es ein Leben nach dem Spitzensport gibt. Aber sich schon während der Karriere darauf vorzubereiten, war bisher unmöglich. Dank des neuen MBA-Fernstudiums ist dies nun aber endlich machbar. Da man Vorlesungen auch von der Ferne nachholen und Prüfungen online ablegen kann, sind einem keine Steine mehr in den Weg gelegt. Ich wüsste nicht, wie ich mich anders weiterbilden sollte.
Österreichs Spitzensport hat lange darauf gewartet! Ideal übrigens auch für Berufstätige, die sehr eingespannt sind!“

Andreas Vojta

Leichtathlet
Olympia-Teilnehmer London 2012 1500m

„Durch den MBA habe ich nach dem Spitzensport deutlich bessere Chancen, im Berufsleben Fuß zu fassen. Zusätzlich schafft das in Österreich sicherlich einzigartige Netzwerk aus Topathleten, Vortragenden und Partnerkontakten wichtige Potentiale, die sowohl im, als auch außerhalb des Sportbereichs ihren Beitrag zu innovativen Fortschritten beitragen werden!“

Martin Ermacora

Beachvolleyballer
WM-Teilnahmen, mehrmalige Top-Ten-Platzierungen bei Junioren-EM

„Die Studienorganisation des MBA-Fernstudiums an der FH Burgenland in Kooperation mit Fokus: Zukunft ermöglicht mir, neben meiner Tätigkeit als Beachvolleyballer, zielführend zu studieren. Da ich ca. 250 Tage im Jahr unterwegs bin, ist dies die einzige Möglichkeit national wie international, während meiner aktiven Karriere zeitnah zu einem Abschluss zu kommen. Fokus: Zukunft geht individuell auf meine Studienorganisationsbedürfnisse ein und man ist in seinen sportlichen Zielen nicht eingeschränkt! Ich würde mich auch freuen, Berufstätige aus anderen Berufsgruppen verstärkt unter den Studierenden zu finden! Ist ja geradezu wie geschaffen für Vielbeschäftigte!“

28 Ergebnisse